... altera regio Neletici ubiu est Vurcine civitas..." Wie Wurzen ins Licht der Geschichte trat.
" Die andere Landschaft Neletici, wo sich der befestigte Ort Wurzen befindet", übergibt neben einigen anderen Gebieten und Orten am 29.07.961 (am selbigen Tage, aber viele Jahre (999) später bin ich geboren) der deutsche König Otto I. dem St.-Moritz Kloster in Magdeburg zur Einbeziehung des Kirchenzehnten. Die Urkunde, die der König in Ohrdruff über diese Schenkung ausfertigen ließ, enthält zum ersten mal den Namen unserer Stadt. Aber "Vurcine" war zu diesem Zeitpunkt noch keine Stadt; "civitas" bedeutet eher "befestigter Ort" oder "Bürgerschaft". Die Siedlung selbst ist älter!!!

 
(zurück)